Es war einmal in Oberursel -

vom Kinderautomobil zur Seifenkiste von Renate Messer

erschienen im SUTTON-Verlag
Oberursel gilt als die Wiege der Kinderautomobilrennen, der späteren Seifenkisten-rennen. Angeregt durch das internationale 5. Gordon-Bennett-Rennen 1904 im Taunus, fertigten im Durchfahrtsort Oberursel rennbegeisterte Jungen mit ihren Vätern hölzerne Nachbauten der Wagen an und fuhren damit eines der ersten deutschen Kinderautomobilrennen. Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte die Tradition der selbst gebastelten Rennwagen ohne Motor in Oberursel wieder auf, als 1949 Kinder zu einem nun Seifenkistenrennen genannten Derby nach amerikanischem Vorbild an den Start gingen. Dem ersten Nachkriegsrennen folgten zahlreiche weitere. Als 2004 über 200 junge Fahrer und Fahrerinnen in Oberursel zur 56. Deutschen Meisterschaft und 7. Europameisterschaft in ihren Seifenkisten antraten, waren aus den Kinderspielzeugen von einst technisch ausgereifte kleine Rennwagen geworden, die Kinder wie Erwachsene begeisterten.

Renate Messer, Leiterin des Oberurseler Vortaunusmuseums, bietet in diesem Bildband auf 95 Seiten einen unterhaltsamen und informativen Rückblick auf die über 100 Jahre alte Geschichte der faszinierenden "schnellen Kisten", die 1904 im Taunus ihren Anfang nahm.

Direkt zu beziehen zum Sonderpreis von 9,90 € plus Versandkosten über
Deutsches Seifenkisten Derby e.V.
Hauptstraße 30
54340 Klüsserath/Mosel
Mail: oz@DSKD.org
oder bei der jeweiligen Deutschen Meisterschaft