Verbandsaufgaben

Herausgabe der Bauvorschriften, Teilnahmebedingungen und Rennregeln, des Renntermin-Kalenders jährlich mit über 60 Rennveranstaltungen, von DSKD-Drucksachen.
Entwicklung und Vertrieb der Original-DSKD-Bauteile – vom Montagezubehör bis zum kompletten Holz- oder Mechanikbausatz.
Herstellung und Versand der DSKD-Werbemittel, die den angeschlossenen Vereinen zur Verfügung stehen.
Verkauf von Fan-Artikeln.
Unterstützung von Vereinsneugründungen und Erstrennen z. B. durch Patenschaften.
Verbreitung der DSKD-Rennregeln in Europa.
Werbung durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Seifenkistensport.
Auftritte in den Funkmedien oder bei Veranstaltungen.
Gewinnung von Sponsoren. Seifenkisten als Werbeträger sollen für Sponsoren werben.
Information von Interessenten: Versand von Infos an Interessenten, online unter www.DSKD.org
Grundlage für die Verbandsarbeit ist die DSKD-Satzung und die dazugehörende Geschäftsordnung.
Organe des DSKD sind Mitgliederversammlung, Bundesvorstand, Ehrenrat und Präsidium.
Mitglieder ca. 60 Vereine in acht Landesverbänden.
Steuerung der Aktivitäten aus der Organisationszentrale des DSKD in 54340 Klüsserath/Mosel.

Das DSKD versteht sich als große Seifenkistenfamilie. Seifenkistensport ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für die
gesamte Familie: Zusammen mit dem Vater die Seifenkiste bauen und die Mutter als moralische Unterstützung zu schätzen
(oder auch in anderer Rollenbesetzung!), dann kann man auch den Sieg gemeinsam genießen oder auch einem verpassten
Ziel nachtrauern. Bei den sonntäglichen Möglichkeiten eine Seifenkisten-Rennveranstaltung zu besuchen ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten, Freunde kennen zu lernen und immer wieder zu treffen. Gemeinschaftsgefühl, fahrerische Verantwortung, auch als Vorbereitung auf den Straßenverkehr sowie der Umgang mit Werkstoffen und das dafür notwendige technische Verständnis – all das wird gefördert.
"Fair geht vor" ist die grundsätzliche Voraussetzung für ein gutes Miteinander im sportlichen Wettkampf.

Der Seifenkistensport hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung erlebt. Vor allem eines ist wichtig: Mit der
gebauten Seifenkiste in einem Verein zu fahren, in dem man sich qualifizieren und weiter entwickeln kann: Im Vorlauf zur
Deutschen Meisterschaft, den regionalen Meisterschaften und als Höhepunkt bei der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 1. oder 2. September-Wochenende. Die Sieger der Deutschen Meisterschaft können dann sogar noch Europameister werden. Alle offiziellen DSKD-Seifenkistenrennen müssen nach den Teilnahmebedingungen und Rennregeln sowie den Bauvorschriften der JUNIOR-, SENIOR- oder Elite XL-Klasse durchgeführt werden.

ALTERSEINTEILUNGEN:
Alle Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 Jahren können sich in folgenden Rennklassen an den DSKD-Rennen beteiligen:
JUNIOR-Klasse von 8 – 12 Jahren, SENIOR-Klasse von 11 – 18 Jahren, Elite XL-Klasse von 13 bis 18 Jahren.

Die Klassenteilnahmeberechtigung beginnt am 01. 01. des Jahres, in dem der Teilnehmer 8 bzw. 11/13 Jahre alt wird und
endet am 31. 12. des Jahres, in dem der Teilnehmer 12 Jahre bzw. 18 Jahre alt geworden ist.

Jedem Veranstalter ist es erlaubt, in einer Sonderklasse auch ältere Teilnehmer starten zu lassen.

Die Deutsche Meisterschaft (DM) wird nur in der JUNIOR- , SENIOR- und Elite XL-Klasse ausgefahren.

Und jetzt heißt es: Planen – Bauen – Fahren – Spaß haben